Zielke Sicherheits-Zentrale GmbH

Schließanlagen

Schließanlagen

Als Kern-Geschäft werden seit vielen Jahrzehnten Schließanlagen in eigener Produktion hergestellt. Namhafte Firmen der Schloß-Industrie sind Lizenzgeber. Verschiedene Schließanlagen-Systeme können so in kundenindividueller Konzeption gefertigt werden.
Auch Nachbestellungen werden in kurzer Zeit geliefert.

Eigene Schließanlagen-Herstellung für Privat und Gewerbe


Jahrezehntelange Erfahrungen im Schließanlagenbau ermöglichen alle Vorgänge
für Sie aus einer Hand:
  • Beratung über das geeignete Schließsystem
  • Beratung bei der Aufstellung des Schließplanes
  • Ausmessen der Türen
  • Ausrechnen der Schließanlage
  • Herstellung von Schlüsseln und Profilzylindern
  • Einbau der Schließanlage
  • Lieferung von Ersatzschlüsseln und Zylindern
  • Reperatur und Längenänderung
  • Registrierung von Schlüsseln und Zylindern



KABA GEGE pExtra


GEGE pExtra ist ein mechanisches Schließsystem, das mit einem raffinierten zusätzlichen Kopierschutz ausgestattet ist. Dabei handelt es sich um eine mit einem Spezialfräser schräg in das Schlüsselprofil eingefräste Abzweignut, die Einbruch- und Manipulationsversuche verhindert. Auch die "Schlagmethode" - bei der ein einfacher Profilzylinder mit einem speziell angefertigten Schlüssel und einem Hammer, ohne Spuren zu hinterlassen, geöffnet werden kann - ist bei dem Schließsystem GEGE pExtra nicht möglich. Das wird durch einen speziell geformten Zentrierstift verhindert. Diese patentierte Lösung ist ein zusätzlicher Schutz gegen Schlüsselkopien. GEGE Sicherheitszylinder zeichnen sich durch hohe Variationsmöglichkeiten in Schließanlgen aus. Sie gewähren höchsten Abtastschutz durch Profilüberlappung und Anti-Picking-Gehäusestifte. Alle GEGE Zylinder sind brandhemmend T90 und entsprechen der EU-Norm EN 1303 Klasse 3-5 sowie der DIN 18254 Klasse 3b. Patentrechtliche ist GEGE pExtra geschützt.
Info's unter:


KABA Wendeschlüsselsystem experT


KABA experT ist ein 4-reihiges Zylindersystem, das sowohl für Schließanlagen, als auch für einzelgesperrte Schließzylinder eingesetzt wird. KABA experT Systeme erfüllen die Euronorm EN 1303 Kl. 3 und sind einbruchhemmend entsprechend ÖNORM B5454.
Ergonnomisch richtiges Wendeschlüsselsystem
Bei den KABA Wendeschlüsseln wird der Schlüssel senkrecht, also ergonomisch richtig, in den Schlüsselkanal eingeführt. Durch die Wendeschlüsseltechnik ist es dabei egal, wie der Schlüssel angesteckt wird.
KABA Schlüsselfräsung
KABA experT Schlüssel entstehen in einem computergesteuerten Gleitbahn-Fräsverfahren in höchster Präzision. Sie zeichnen sich durch einen hohen Sicherheitsgrad, einen geringen Verschleiß und absolute Zuverlässigkeit aus.
Zu Ihrer persönlichen Sicherheit
dürfen Nachschlüssel ausschließlich von authorisierten KABA Vertriebspartnern angefertigt werden.
Investitionssicherheit
Die KABA experT Schließzylinder sind modular aufgebaut Das ermöglicht es, bei Bedarf die Schließzylinder rasch und einfach durch den Vertriebspartner umzubauen. Die modulare Bauweise erweiter die Flexibilität des Systems und verschafft Ihnen ein Höchstmaß an Investitionssicherheit.
Aufwärtskompatibilität
KABA experT Zylinder sinf aufwärts kompatibel zum mechatronsichen KABA elolegic System. Durch Austausch der Clipreide wird aus Ihrem mechanischen Schlüssel ein elektronischer Zutrittskontrollausweis.
Weitere Informationen finden Sie in dem Prospekt "Wendeschlüssel" im
Downloadbereich unter:


EVVA 3KS - Drei-Kurven-System

Die Funktion:
12 ungefederte massive Zuhaltungselemente = Sperrstifte werden über Zwangssteuerung der 6 Schlüsselkurven in bestimmte Positionen gebracht und über 2 Druckschieber abgefragt. Eine Sperrleiste im Kern kontrolliert die Querprofilierung des Schlüssels.
Die Vorteile:

  • Patentiertes geschütztes System mit Sicherungskarte
  • Wendeschlüssel
  • 30 Billionen Variationsmöglichkeiten
  • Aufbohrsicherung
  • Abtastsicherung
  • Zieh- u. Abreißsicherung
  • Hohe Verschleißfestigkeit
  • Unempfindlich gegen Verschmutzung
  • Modulsystem, flexible Längenänderung
  • Elektronisch kombinierbar


EVVA DPS - Doppel-Profil-System


Die Technik von DPS wird durch zwei voneinander unabhängig gekreuzten und übereinandergelegten Profil-Systemen charakterisiert. Die Kontrolle der Schließberechtigung erfolgt beim Einführen des Schlüssels in den Schlüsselkanal, durch die Kernrippen-Profilierung, durch eine Profilsperrleiste (die federlos über eine Kurve im Gehäuse gesteuert wird) und durch die Zuhaltestifte.
Ihre Vorteile:

  • 3 voneinander unabhängige Sicherheitsebenen:
  • 1 Längsprofil-System
  • 1 Querprofil-System und
  • 1 Stiftsystem
  • Das Längsprofil-System ist speziell für das Querprofil-System adaptiert und ergibt damit starke Schlüsselquerschnitte.
  • Dauerhafte Differenzierung der verschiedenen Profilvarianten durch große Profilquerschnitte von 0,5 mm² bei den variablen Profilen
  • Hoher Abtastschutz durch konstante mindestens 4-fache Kernrippen-Überlappung im Abtastbereich
  • Aufbohr- und Abtastschutz sowie ANTI-Aufsperrsystem durch Taumelstifte
  • Hohe Verschleißfestigkeit und lange Lebensdauer durch Spezialkernstifte und federlose Profilsperrleiste
  • Technischer (Schlüssel-Manipulation) und organisatorischer (Sicherungskarte) Schlüsselschutz
  • Gesetzlicher Schlüsselschutz durch Patente: Euro-Patent-Nr. 0566.701


KESO Wendeschlüssel-System 2000S OMEGA


Die Funktion:
Erst wenn die 15 Zuhaltungsstifte im Schließzylinder auf den hundertstel Millimeter genau in die Bohrvertiefungen in den Schlüssel passen, wird der Zylinderkern zur Drehung freigegeben. Die Zuhaltungsstifte sind im Zylinder in drei Reihen angeordnet und stehen in unterschiedlichem Abstand zueinander.
Die Vorteile:

  • Patentiertes geschütztes System mit Sicherungskarte
  • Wendeschlüssel
  • 15 gehärtete Zuhaltungsstifte
  • Aufbohr- u. Kernziehschutz optional
  • Verbindungssteg aus Chromnickel-Stahl
  • Zyl.verlängerung im Baukastensystem
  • Kombination Sidra/Chromnickel-Stahl
  • Weitere Infos unter:


KABA GEGE Schließsystem AP 3000/6 SP


Die Funktion:
Die Grundidee des Drehkreuz-Systems AP 3000 ist ein im Zylinderkern gelagertes Drehkreuz, das in den Schlüsselkanal eindringt.
Die Vorteile:

  • Patentiertes geschütztes System mit Sicherungskarte
  • 6-Stiftzuhaltungen
  • Sperrkugel
  • Seitlicher Sperrstift
  • Drehkreuz
  • Aufbohrschutz im Gehäuse und Kern
  • Überlappendes Profil
  • Abtast- und Ansteckschutz
  • Elektronisch kombinierbar